Physiotherapie

 

Informiere dich über den genauen Ablauf und erfahre Näheres über die einzelnen Anwendungsgebiete.

Physiotherapie

Hierfür wird eine vom Arzt ausgestellte Überweisung benötigt und nach Absolvierung der Behandlungen wird ein Teilbetrag von Ihrer Krankenkasse rückerstattet.

Zur ersten Behandlung bringen Sie bitte mit:

  • Überweisung für Physiotherapie von Ihrem Hausarzt oder Facharzt 
  • Aktuelle Befunde und Bilder (Röntgen, CT, MR)
  • Großes Hand-/Leintuch
  • Bequeme Kleidung

Ablauf Verrechnung & Rückerstattung:

  • Vor Beginn einer Behandlungsserie wird eine ärztliche Verordnung benötigt, welche zum Ersttermin mitzubringen ist. 
  • Am Ende der Therapieserie bekommen Sie eine Honorarnote. Darauf ersichtlich sind alle erhaltenen Leistungen.
  • Die Therapieeinheiten sind nach Abschluss der Behandlungsserie vollständig bei uns zu bezahlen.
  • Ärztliche Überweisung sowie Honorarnote reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.
  • Die Höhe des rückerstatteten Betrages orientiert sich am jeweiligen Kassentarif.

Absagefrist:
Wenn Sie einen Termin nicht einhalten können, bitten wir Sie, diesen verbindlich 24 Stunden vorher
abzusagen. Kurzfristigere Absagen werden in Rechnung gestellt.

Manuelle Lymphdrainage Fachgebiet Massagetechnik Zentrum Körperschwung

Die nachfolgende Auflistung enthält gängige Beschwerde- bzw. Krankheitsbilder in Zusammenhang mit den jeweiligen Körperregionen. Sie ist allerdings keinesfalls als vollständig anzusehen. Konkrete Fragen dazu, stellen Sie bitte an die Physiotherapeuten/innen.

Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Schmerzsyndrome

  • Bewegungseinschränkung

  • Bandscheibenverletzungen

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Kraftdefizit, muskuläre Dysbalancen

  • Neurologische Beschwerden in Zusammenhang mit der Wirbelsäule (Radikulopathie, Kompressions-Syndrom)

  • reduzierte Belastbarkeit

  • Rehabilitation nach Operationen (Diskektomie, Spondylodese, Diskusprothese, etc.)

Hüftgelenk

  • Hüftschmerz-Syndrome (Reizzustände von z.B. Sehnen oder Schleimbeutel)

  • Bewegungseinschränkung

  • Femoro-Acetabuläres-Impingement (FAI)

  • Kraftdefizit, muskuläre Dysbalancen

  • reduzierte Belastbarkeit

  • Rehabilitation nach Operationen (Hüft-Totalendoprothese, Osteosynthese nach Oberschenkelhals-Fraktur, etc.)

Kniegelenk

  • Knieschmerz-Syndrome

  • Bewegungseinschränkung

  • Bänderverletzungen (Kreuzband, Seitenband)

  • Meniskusschäden

  • Kraftdefizit, muskuläre Dysbalancen

  • reduzierte Belastbarkeit

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Rehabilitation nach Operationen (Kreuzband-Rekonstruktion, Knie-Totalendoprothese, etc.)

Sprunggelenke bis inklusive Zehengelenke

  • Inversionstrauma

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Bewegungseinschränkung

  • Gelenkserguss, ödematöse Schwellung

  • Reizzustände der Fußsohle (z.B. Plantarfasziitis)

  • Schmerzen im Bereich der Achillessehne (Achillodynie)

  • Rehabilitation nach Operationen (Sprunggelenk-Totalendoprothese, Arthrodese, Sehnen-Naht/-Transfer, etc.)

Schultergelenk

  • Schulterschmerz-Syndrome

  • Bewegungseinschränkung

  • Rotatorenmanschetten bedingte Schulterschmerzen, Sehnenverletzungen

  • Oberarm-Fraktur (Subcapitale Humerus-Fraktur, Humerusschaftfraktur, etc.)

  • Kraftdefizit, muskuläre Dysbalancen

  • reduzierte Belastbarkeit

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Rehabilitation nach Operationen (Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion, Schulter-Totalendoprothese, Labrum-Refixation, etc.)

     

Ellenbogengelenk inklusive Unterarm

  • Golfer-/Tennisellbogen (Reizzustände im Bereich der Sehnenansätze)

  • Bewegungseinschränkungen

  • Fraktur von Elle / Speiche

  • Snapping elbow syndrome

  • Rehabilitation nach Operationen (Ellbogengelenk-Totalendoprothese, Transposition peripherer Nerven, Osteosynthese nach Frakturen, etc.

Handgelenk bis inklusive Fingergelenke

  • Schmerzsyndrome

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Bänderverletzungen (SL-Band Ruptur, „Ringband“ Verletzung, etc.)

  • Handwurzelknochen-Frakturen

  • „Skidaumen“, Rhizarthrose, u. Ä.

  • Mb. Dupuytren

  • Rehabilitation nach Operationen (Beugesehnen-Rekonstruktion/-Refixation, OP bei Mb. Dupuytren, etc.)

Neurologische Beschwerden

  • Kraftdefizit

  • Sensible Missempfindungen (Kribbelparästhesien, „Ameisenlaufen“, „Brennen“, etc.)

  • Sensibilitätsstörungen (Taubheit, Druck-Überempfindlichkeit, Kälteempfindlichkeit, etc.)

  • Karpaltunnel-/Cubitaltunnel-/ Tarsaltunnel-Syndrom

Schwindel

  • Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel

  • Mb. Menier

  • kardiovaskulär bedingter Schwindel

  • cervicogener Schwindel

  • sowie weitere Ursachen für Schwindel

Beckenboden / Gynäkologie

  • Inkontinenz

  • Rückbildungsproblematiken nach einer Schwangerschaft

  • Rektusdiastase

  • Senkung

Kiefergelenksbeschwerden

  • Knirschen und Knacken

  • Instabilität(-sgefühl)

  • Schmerzen-Syndrome

  • Prä-/Postoperative Kieferphysiotherapie

  • Rehabilitation nach Kieferorthopädischen Eingriffen / Behandlungen

Weitere Krankheitsbilder

Mögliche weitere Beschwerden / Krankheitsbilder, welche durch Physiotherapie positiv beeinflusst werden können:

  • Metabolisches Syndrom, Stoffwechselerkrankungen

  • pulmologische Erkrankungen: COPD, Asthma Bronchiale, Cystische Fibrose, etc.

  • Kardiovaskuläre Erkrankungen: KHK, Herzinsuffizienz, pAVK, etc.

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises: Fibromyalgie, chronische Polyarthritis, Psoriasis Arthritis, uvm.

  • Neurologische Erkrankungen: Z.n. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Verletzung peripherer Nerven, uvm.

  • Schlafstörungen, Unruhe

  • Angststörungen, Panikattacken

Pin It on Pinterest